Schöne Augenblicke!

 

Es gibt auch Momente und Augenblicke in denen freut es einen

ganz besonders, eine nette Familie für unsere Tiere gefunden zu

haben. Schauen und lesen Sie selbst:

 

 

 

September 2019

 

 

mehr als 4 Monate lebt Xahara nun mit uns und hat sich prima eingelebt.

 

Sie verbringt ihre Tage am liebsten im Garten, wo sie übt, sich an Beute anzupirschen. Der 11-jährige Kater der Nachbarn muß ständig als Opfer herhalten, obwohl er sehr viel größer ist als sie. Diese Woche konnte ich sie das erste mal dabei beobachten, wie sie eine Maus spielerisch verfolgt hat.

 

Im Haus ist Xahara pflegeleicht und kratzt nicht an Möbeln oder Tapeten etc. Nur mit Katzenspielzeug kann sie immernoch nichts anfangen...Fellmäuse, Bällchen oder ähnliches sind ihr völlig gleichgültig. Nur das tägliche Bürsten darf natürlich  nicht fehlen....

 

 

 

 

 

 

 

August 2019

 

 

dank dem großen Engagement des Teams des Tierschutzvereins Kirn und der Tierschutzorganisation Spanien habe ich (Tobi) ein tolles und schönes Zuhause gefunden. Ach ja, natürlich habe ich auch einen sehr großen Anteil zu meiner Vermittlung beigetragen. Ich bin stets freundlich zu jedermann, lasse ständig meinen Charme spielen, kuschele gerne und nicht zuletzt, bin ich stubenrein gewesen.

 

Herrchen und Frauchen unternehmen mit mir lange Spaziergänge durch die wunderschönen Wälder und Wiesen unseres Naturparks. Das genieße ich sehr. Danach chille ich ausgiebig in meinem Körben oder auf dem Balkon. Vom Autofahren kann ich gar nicht genug kriegen. Bin als erster im Auto und steige als letzter aus. Die Hundeschule wollen wir in nächster Zukunft auch besuchen, um gemeinsam das Hundeeinmaleins zu lernen.

 

Viele Grüße Tobi

 

 

 

 

 

 

Juli 2019


 

Fritz und Ivo

 

 

Guten Morgen,

 

Fritz und Karlchen (Ivo) haben sich mittlerweile gut eingelebt. Sie haben sich aneinander

gewöhnt und auch an uns neue Dosenöffner. Karlchen hat sich von 'spuck & fauch' zu 'schnurr & brumm' entwickelt.

Fritz hilft prima bei der Erziehung von Karlchen mit. Er ist ein sehr freundlicher, nicht

schreckhafter und geduldiger großer Bruder. 

Viele Grüße und Dankeschön nochmals für die Vermittlung 

 

 

 

 

 

März 2019

 

 

Liebes Team im Tierheim Kirn,

 

wie versprochen ein paar Bilder unserer beider Katzen Lucy (früher SABRIDA) und Maxi

(früher RONQUITO).

 

Die beiden haben sich schon toll an einander gewöhnt und bereiten uns viel Freude.

Sehr gefreut haben wir uns aber auch über die tolle Beratung bei Ihnen im Tierheim sowie

den Anruf von Ihnen, Frau Roos, am Sonntagnachmittag. Dafür vielen Dank.

 

Viele liebe Grüße Familie S.

 

 

 

 

Februar 2019

 

Hallo zusammen,

 

Loki und Odin (alias Liam und Lui) haben sich sehr gut bei uns eingelebt.

Sie genießen es Tagesüber auf der Couch und abends im Bett zeit mit uns zu verbringen.

Sie essen alles was man ihnen gibt und nutzen das Katzenklo auch zu unserer vollsten

Zufriedenheit.

Wir haben die beiden sehr lieb gewonnen und genießen jeden Tag mit ihnen.

 

Vielen dank für die super Vermittlung

 

Mit freundlichen Grüßen

Chris und Yvonne

 

 

 

 

Februar 2019

 

Hallo Ihr Lieben,

hier sind einige Bilder von meinem neuen Zuhause. Ich fühle mich Pudel-Katzen-wohl

Liebe Grüße

 

Eurer Al Capone

 

 

 

 

Januar 2019


Liebe Tierheim-Mitarbeiter sowie Tierärzte und Pfleger in Kirn sowie im Tierheim Spanien!

Herzlichen Dank für Ihr großes Engagement! 

 

Wir haben unser neues vierbeiniges Familienmitglied mit den Fledermausohren Ende Oktober 2018

im Kirner Tierheim adoptiert. 

Unsere Luna kam nach Deutschland mit dem Namen "Duna". Da sie so gut auf die Vokale reagierte, haben wir sie nur unwesentlich umbenannt auf LUNA. Als Gassigeherin hatte ich in 14 Monaten eine Vielzahl von Hunden unterschiedlicher Rassen kennen gelernt. Aber bei Luna und mir war es von Anfang an irgendwie "Liebe auf den ersten Blick!"  Und so kam es, dass mein Ehemann und ich sie adoptierten. Vom Tierheim aus ging es direkt zum Shoppen, wie sich das für Mädels gehört. Sie wurde im Hundefachgschäft neu eingekleidet. Luna hat sich schnell bei uns eingelebt. Sie saust umher in unserem großen Haus und Garten. Sie besucht die Hundeschule und hat schon einige Hundefreunde gefunden. 6 Wochen, nachdem sie bei uns eingezogen war, hatte sie neben den Befehlen:  Sitz und Komm auch gelernt, dass Sie ein Körbchen mit Glöckchen apportiert. So hatte sie die wichtige Aufgabe, bei unserer standesamtlichen Trauung am 18. Dezember 2018 die Eheringe zu bringen. Dies brachte die ganze Familie und sogar die Standesbeamtin zum Schmunzeln. Wie Sie sehen, trägt unsere Luna ein Halsband aus dem gleichen Stoff wie mein Hochzeitskleid. Luna läuft schon seit Mitte Januar 2019 f r e i   umher und hört auf mein KOMM-Rufen sofort. Mittlerweile hört sie auch auf meinen Mann und Luna´s Patentante (meine Schwester), wenn wir ohne Leine unterwegs sind. Herzliche Grüße aus Idar-Oberstein senden Ihnen alle

 

Michael, Stefani und Luna

 


 

 

Dezember 2018

  

Liebes Team,

Amadeus und Adriano sind Zucker. Sie haben sich soooo schnell eingelebt. Es fühlt sich so

an als ob sie nie wo anders gelebt hätten. Wir kuscheln viel und es ist gut dass sie zusammen

sind. Sie spielen zusammen und Bobby putzt Fred immer. Sie sind sehr reinlich. Angestellt

haben sie noch nichts.... Toi toi. Heute mussten sie lange alleine sein. Aber das war kein Problem.

Ich bin sehr dankbar.... Und die beiden auch. Man nennt das auch Seelen Verwandtschaft....

Danke noch mal. 

 

 

 

 

November 2018

 

 

Hallo an alle vom Tierheim in Kirn,

Vor über 7 Jahren ist bei uns der kleine Anher (der kleine braune Hund) eingezogen der sich mittlerweile sehr gut hier eingelebt hat, da er sich super an unsrem Aron orientieren konnte.

Vor etwa einem Jahr kamen noch die zwei Brüder BonBon und Kakao zu uns, die sich mittler-

weile in völlig unterschiedliche Richtungen entwickelt haben. BonBon geht gerne mit Simba

raus und Kakao genießt es lieber drinnen zu bleiben. Da es mit allen nach dem Einzug und

den anderen Tieren so gut geklappt hat haben sie jetzt noch einen neuen Freund den Bonzo

gefunden der hier auch sein Plätzchen gefunden hat.

Wir fühlen uns alle in unsrer großen Gruppe tierisch wohl und finden es super so schnell ein neues Zuhause gefunden zu haben.

Liebe Grüße von der Familie S.

 

 

 

 

 

November 2018

 

 

Die kleine Nesca hat ein neues Zuhause gefunden.

Sie bereichert das Leben ihrer neuen Besitzer und

fühlt sich wie eine kleine Prinzessin!!!

 

 

 

 


November 2018

 

 

Hi. Ich bin Chap und mir geht es gut. Ich hab jetzt sogar eine Freundin!! Und nach

6 Monaten hat sich auch der Kater an mich gewöhnt!!

 

 

 

 

 

 

November 2018

 

 

Guten Abend liebes Tierheim Team,

 

Hier ein kleines Update meiner zwei Samtpfötchen.

2 Stunden nachdem die beiden bei uns ankamen, wurde schon sehr viel erkundet.

Mittlerweile hausen sie hier schon, als wären sie nie woanders gewesen.

Pelusito (der nun Neo heisst) hat sich zu einem kleinen Kampfschmuser entwickelt.

Mogli (heisst nun Nanuk) ist noch etwas skeptischer gegenüber seinen Füttersklaven,

wird aber auch von Tag zu Tag selbstsicherer und kommt freiwillig zu uns auf das Sofa.

Die beiden spielen ausgelassen, sowohl miteinander als auch mit uns.

Aber ganz der heutigen Zeit angepasst ist ihre Lieblingsbeschäftigung fernsehen, sobald

das Gerät angeschaltet wird kommen sie beide.

Im Anhang befinden sich noch einige Bilder der beiden. Ich hoffe Sie können alles

ansehen.

 

Liebe Grüße und eine schöne Woche, Jessica G.

 

 

 

 

 

November 2018

 

 

Liebe Katzenflüsterinnen und Hundemenschen im Tierheim, 

 

heute möchte ich mich mal bei Euch melden - Eure Duna.

 

Meine Menschen haben mir den Namen LUNA gegeben. Wir wohnen zu Dritt in einem großen Haus mit Garten und kleinem Wald. Frauchen sagt, dass ich hier gerade noch gefehlt habe. Ich möchte mich bei Euch allen im Kirner Tierheim ganz herzlich dafür bedanken, dass Ihr Euch so gut um mich geküm-

mert habt die ganzen Monate.

  

Frauchen sagt mir jeden Tag, wie glücklich sie mit mir ist, wenn wir miteinander in meinem Körbchen rolzen!

Ich kriege einen ordentlichen Happen getrocknete Schweinsöhrchen, Rinderkopfhaut oder Pansen oder auf dem Feuer extr für mich gedünstete Möhren. Vor dem Napf mache ich immer artig "Sitz" und warte, bis mein Frauchen sagt: "So, jetzt darfst Du fressen!". Das dauert manchmal  ewig ( bis zu 3 Minuten - Anmerkung von Frauchen). Hinten im Garten gibt es auch Wühlmaus-Löcher, um die ich mich kümmern soll. Ich glaube aber, dass wir da den Pillo mal fragen müsse, was zu tun ist, um die zu vertreiben; Pillo ist doch der Wühlmaus-Profi !

 

Ich habe in den ersten Tagen noch gar nicht wirklich glauben können, dass ich nun ein neues ZUHAUSE habe und das "Erzählen " mit den Hundekumpels und -kumpelienen schon vermisst. Aber nun habe ich mich prima eingelebt. Ich bin schon stubenrein und folgende Befehle kann ich auch schon: "Sitz", "Pfui" und "Komm hierher!" Ich laufe immer gleich zum Frauchen, wenn sie ruft - sogar, wenn ich eigentlich was WICHTIGERES zu tun habe.

 

 

 

 

 

November 2018

 

 

Hallo Tierheim Kirn! :) 

 

Unsere WG, bestehend aus David, Alex und mir (Marla) wurde letzte Woche Donnerstag um ein Mitglied erweitert. 

 

"Tricola" heißt nach einigem Überlegen nun Yuna (keltisch f. "die Erwünschte" - was wir einen Tag später aber auch nur zufällig rausgefunden haben...der Name schien einfach zu passen). 

 

Yuna ist nun also donnerstags am Abend erstmal aus der Box unters Bett von David, wo wir sie auch gelassen haben. Am Freitag ist sie tagsüber ins Wohnzimmer unter einen Schrank, wo sie dann nachmittags nach einiger Zeit ein paar Brocken Trockenfutter, die man ihr zuschnipste, gefressen hat. Abends ist sie dann in das Zimmer von Alex, wir haben uns dann in den Flur gesetzt und sie versucht anzulocken - in aller Ruhe.

Die Ruhe hat sie anscheinend gebraucht, denn nach nur ein paar Minuten war das Eis gebrochen und sie kam zu uns...und hat sich Löcher ins Fell kraulen lassen. 

Davon überzeugt, dass wir nicht gefährlich sind, hat sie dann auch (endlich) das Katzenklo entdeckt und ihre Futterstelle. 

Nachts ist sie von Freitag auf Samstag immer noch unters Bett (diesmal unter meins) - wir haben sie dort auch in Ruhe gelassen. Wenn man sie gerufen hat, kam sie nach einiger Zeit auch wieder raus und hat sich weiter streicheln lassen. 

Sie ist mittlerweile vor allem bei mir 100% vertrauensvoll, sie hat entdeckt, dass es auf dem Bett viel bequemer ist als unten drunter (und hat dann nach der Entdeckung erstmal ein paar Stunden durchgeschlafen) und vorhin fand sie es dann in meiner Weste nochmal VIEL bequemer als im Rest der Wohung. 

Sie spielt, sie frisst, sie benutzt das Katzenklo, und gestern Abend ist sie - als ich schlafen gegangen bin - auf meinen Beinen eingeschlafen und auch die ganze Nacht dort geblieben. Oh, und sie miaut, wenn man ihr zu lange am Computer sitzt und möchte gestreichelt werden! 

Yuna ist in den paar Tagen unglaublich aufgeblüht, kommt praktisch sofort wenn man sie ruft und es fühlt sich für uns drei so an, als wäre sie genau das, was uns noch gefehlt hat. Was ihr gefehlt hat war wohl vor allem anderen das Kuscheln...sie schnurrt mittlerweile sogar, wenn sie neben (oder auf) mir im Bett liegt, ohne dass ich sie anfasse.

 

Ihnen vom Tierheim möchten wir alle vier nun dafür danken, dass wir Yuna gefunden haben und ihr ein liebevolles Zuhause haben schenken können! Wir möchten hiermit auch zum Ausdruck bringen, dass wir so froh sind, dass das es Menschen wie Sie gibt.


Mit herzlichen Grüßen,

Marla, Alexander und David

 

 

 

 

Oktober 2018

 

Liebes Tierheim-Team,

Peterchen und Pips,die jetzt Finn uns Loki heißen, haben sich nach einer Woche schon sehr gut bei uns eingelebt. Sie sind fleißig am fressen und wachsen, am spielen, toben, erkunden und kuscheln. Die beiden stellen zwar jeden Tag einen anderen Blödsinn an, trotzdem sind wir überglücklich die beiden Kätzchen bei uns zu haben .
Nochmals vielen Dank dafür.

Einen schönen Feiertag und freundliche Grüße
Manuel & Lea

 

 

 

 

 

September 2018

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

die beiden süßen Racker Fips (ehem. Kaspar ) und Cresu (ehem. Kasimir)

haben sich wunderbar eingelebt und wir genießen jeden Moment mit den

beiden süßen Katzen. Die Kleinen sind sehr verschmust und wollen überall

dabei sein, natürlich wird auch viel herumgetollt und die Welt entdeckt. In ein

paar Wochen dürfen die beiden Miezen auch endlich raus und den großen

Garten und ihre Umwelt entdecken.

 

Schöne Grüße,

Anne und Jürgen F.

 

Cresu

 

Fips

 

Fips und Cresu

 

 

September 2018

 

Hallo hier ist Valentin,

ich glaube hier ist mein neues Zuhause. Frauchen verwöhnt mich mit Leckerlies, Herrchen na ja,

da ist noch Luft nach oben, mit Futter ist er knauserig ( er achtet auf meine Taille, sagt er). Der

Hund, er steht noch unter Beobachtung!!!! das obere Stockwerk ist meins, das untere muß ich

ihm noch lassen.......

 

 

 

 

 

 

 

August 2018

 

Tolle Neuigkeiten von unserer lieben Borla aus ihrem wunderbaren neuen

Zuhause! Borla hat sich super eingelebt und ist der absolute Liebling der

gesamten Familie. Borla liebt ihre neue Familie und  die Familie liebt

Borla -die kleine Zaubermaus ist aber auch ein Schatz auf 4Pfoten! Sie

hat schon in kurzer Zeit alle Herzen erobert und auch schon einige Hunde-

kumpels gefunden und genießt die gemeinsamen Spaziergänge mit ihnen.

Wir wünschen Borla und ihrer Familie weiterhin viel Spaß und viele schöne

gemeinsame Abenteuer!

 

 

 

Pausieren unterm Sonnenschirm.....

 

Siesta.....

 

Ganz brav und aufmerksam.....

 

Treffen unter Freunden.....

 

 

Juli 2018

 

 

Trus hat jetzt seit fast 3 Wochen ein neues zu Hause. Sie ist sehr glücklich und verspielt, sucht immer die Nähe zu Menschen und wird gerne gestreichelt. Sie kuschelt sich auch gerne unter Decken oder auf gepolsterten Stühlen. Trus hat sich schon sehr gut eingelebt. Wir sind so froh über das neue Familienmitglied und danken dem Tierschutzverein Kirn für die Vermittlung!


 

Juli 2018

 

Hallöchen,

wir, Carlo (früher Flamenquito ) und meine Schwester Elly (ehemals Flamenca) haben ein wunder-

schönes Zuhause gefunden. Es hat nicht lange gedauert bis wir uns rundum wohl fühlten und mit

den Hunden Ben und Taya waren wir auch ziemlich schnell befreundet. 

Die ersten 6 Wochen mußten wir im Haus bleiben, aber das machte uns nichts aus, weil das Haus groß ist mit vielen Zimmern und tollen Klettermöglichkeiten und auch im Bett lieben wir es genüsslich zu schlafen. 

Endlich war es dann soweit. Wir durften raus! Vorsichtig, aber sehr neugierig erkundeten wir erstmal den großen Garten mit vielen Bäumen zum Klettern und einen Teich haben wir auch noch, um die vielen Insekten, Libellen,etc. zu beobachten! 

Wir sind schon viel unterwegs, besonders nachts, aber wir kommen immer wieder nachhause, wei

l wir es bei diesen Menschen, unseren Dosenöffnern sehr schön haben. Sie sagen auch, dass wir

sehr sehr lieb, anhänglich und verschmust sind, und wir lieben auch unsere Menschen. 

Was sollen wir sagen, wir wollen hier nicht mehr weg, und unsere Menschen sind auch sehr glücklich mit uns. So, ich muss jetzt Schluss machen, Elly und ich gehen gleich wieder on tour!

Eins muss ich aber noch sagen, mein Schwesterchen und ich wünschen uns von Herzen, dass alle Vierbeiner, ob Hund, Katze oder Maus im Tierheim ebenso ein schönes und liebevolles Zuhause finden, wie wir beide Glückskatzen es gefunden haben! Macht's gut ihr Lieben, viel viel Glück für

euch alle!

 

Euer Carlo  + Elly 

 

Anbei noch ein paar Bilder von unserem neuen Leben!

 

  

  

 

 

Juli 2018

Nachricht von Yei, dem Fussballfan

 

Yei, ein ehemaliger Spanier, hat während der WM eifrig alle  4 Pfoten

für Spanien gedrückt und mitgefiebert-leider hat es nicht geholfen!

 

 


 

 

 

Juli2018

 

Unsere Notfellchen Nenna ist jetzt ein Glücksfellchen!

Ganz liebe Menschen, die bereits einen Hund von uns

adoptiert haben (Foto Mitte), haben Nenna in ihr kleines

Rudel aufgenommen. Wir freuen uns sehr darüber,dass

die kleine Maus noch einmal ein schönes Zuhause ge-

funden hat.

 

 

 

 

 

Juli 2018

Hallo – ich bin es – Euer Bico

 

Mein Herrchen geht mit mir in die Hundeschule..... 

Es macht tierisch viel Spass – habe eine neue Freundin gefunden 

mit der ich so richtig herumtoben und spielen kann.

 

 

 

___________________________________________________________________________________

06.2018

Cafe heißt jetzt Pedro

 

 

 

Hallo liebe Mitarbeiter des Kirner Tierheims,

Pedro kann mittlerweile schon "Sitz", "Pfote geben", "Platz", "Komm" und "Hier".

Wir sind sehr stolz auf unser jüngstes Familienmitglied und

senden ganz liebe Grüße nach Kirn.

 

____________________________________

25.05.2018

 

ZORA im Glück!

 

Zora  hat in ihrem früheren Leben kein besonders schönes und artgerechtes Hundeleben

führen dürfen. Mit 9 Jahren kam sie mit ihrem Hundefreund Gandalf  in unser Tierheim und

musste sich erst einmal zurechtfinden. Nach und nach hat sich Zora an das Leben im Tier-

heim gewöhnt und hat sich zu einem tollen Hund entwickelt . Wir haben ihr so sehr ein

schönes und liebevolles Zuhause gewünscht, denn mittlerweile war ihr Hundefreund Gandalf

vermittelt worden und Zora hat am Anfang sehr um ihn getrauert.

Wir haben schon nicht mehr an eine Vermittlung geglaubt, denn wer nimmt schon einen 9-10

Jahre alten Hund bei sich auf, das können nur Menschen sein, die ein sehr großes Herz haben,

um einen älteren Hund aufzunehmen.

 

Diese wunderbaren Menschen haben sich dann tatsächlich gefunden und haben Zora ein

sehr schönes und liebevolles Zuhause geschenkt. Wir haben uns  im Tierheim riesig für unsere

Zora gefreut ,dass sie noch einmal im etwas fortgeschrittenen Alter ein richtig gutes Zuhause ge-

funden hat.

Zora hat sich in ihrer neuen Familie sehr schnell eingelebt und läßt sich verwöhnen und beschmusen.

Wir wünschen Zora und ihren Adoptanten, dass sie noch viele schöne gemeinsame Jahre mitein-

ander verbringen können.

Wir bedanken uns noch einmal ganz ausdrücklich bei Zoras Adoptanten, dass sie sich nicht ge-

scheut haben einem älteren Hund noch eine Chance zu geben!

 

 

 

________________________________________________

05.2018 

 

YEI, unser Wirbelwind

 

Yei kam als Junghund zu uns ins Tierheim und war ein wahrer Wirbelwind und hatte

nur Flausen im Kopf. Liebenswert, verschmust, gut verträglich mit anderen Hunden,

aber auch sehr, sehr stur und  wenn ihm etwas nicht gepasst hat, hat er das auch deut-

lich zum Ausdruck gebracht.

Aber wie so oft, mit viel Geduld und Liebe hat Yei sich im Laufe der Zeit zu einem ganz

tollen Hund entwickelt.

 

Allerdings hat es ein bisschen gedauert bis sich endlich die richtigen Menschen für Yei

entschieden haben ,und auch erkannt haben, wie mit Yei umzugehen ist.

Yei ist bei dieser verständisvollen und in ihrer Erziehung konsequenten Familie einge-

zogen und hat sich bestens eingelebt.

Seine neue Familie ist sehr glücklich mit Yei und voll des Lobes für diesen besonderen

Hund, der durchs Haus rast, sehr neugierig ist,an allem interessiert ist und gerne ins

Wasser geht. Yei hat sich ,wie seine Familie erzählt, zu einem lieben und und tollen

Hund entwickelt und sich das Herz der Familie erobert.

 

Wir wünschen weiterhin viel Freude mit Yei, dem kleinen Wirbelwind!

 

 

 

 

 

____________________________________ 

03.2018

 

Gandalf, ein Schatz auf vier Pfoten!

 

Gandalf kam mit Zora zusammen ins Tierheim und musste auch erst einmal lernen,

dass nicht alle Menschen ihm feindlich gesinnt sind. Er hat sich dann aber sehr schnell

eingelebt und war zu jedem Artgenossen und Menschen gegenüber aufgeschlossen.

 

Obwohl Gandalf auch schon das 6. Lebensjahr erreicht hatte, und wir etwas besorgt

waren, ob Gandalf noch einmal in seinem Leben Geborgenheit und Liebe bei einer

netten und liebevollen Familie erfahren würde, war zum Glück diese Sorge unberechtigt.

Gandalf wurde von einer sehr netten Familie adoptiert und ist dort der Hahn im Korb.

Seine Familie liebt ihn über alles und er seine Familie! Er hat auch das sprichwörtliche

"Große Los" gezogen.

Wir wünschen  Herrchen und Frauchen von Gandalf noch viele schöne gemeinsame

Jahre.

 

 

 

 

 

_________________________________________________ 

   

08. April 2018

 

Liebes Tierheimteam,

Letzte Woche Freitag durfte ich meinen kleinen Sonnenschein Edda-Rose (vorher: Korea)

bei euch abholen. Die Kleine hat sich super eingelebt, freut sich über ihre 2 großen Katzen-

kumpel und ist den ganzen Tag am spielen. Ihr geht es also blendend! Anbei ein paar schö-

ne  Bilder von ihr.

Ich will euch loben, es hat alles reibungslos geklappt, das Team ist super freundlich und

hilfsbereit! Jedem Tierfreund zu empfehlen!

Vielen Dank für die tolle Arbeit und auch einen lieben Gruß von Edda-Rose! :-)

Mit freundlichen Grüßen

Sandra K.

 

 

 

_____________________________________________________________________ 

 

 

06. März 2018

 

Hallo,

wir sind Milo und Karma (ehemals Nutmeg) und wollten uns endlich einmal aus

unserem neuen Zuhause melden. 
Wir haben uns sehr gut eingelebt und teilen uns das neue Heim mit allerlei Zwei-

beinern von klein bis groß. Das ist prima, denn so steht ständig jemand parat, der

uns streichelt.
Unsere neue Familie sagt, sie hätten noch nie so liebe Katzen wie uns kennengelernt

und auch der Tierarzt war bei unserem Kontrollbesuch begeistert, weil wir kein biss-

chen gekratzt haben. 
Tagsüber spielen wir ausgelassen miteinander (auch mal über Tische und Bänke ;-))

und nachts dürfen wir uns an unsere Menschen kuscheln und sie warmhalten. Zum

Dank dafür wecken wir sie morgens auch besonders hartnäckig, damit bloß keiner

verschläft. Keine Ahnung, wie das früher ohne uns geklappt hat!! 
Vielen Dank an die lieben Tierheim-Mitarbeiter für die Beratung und das Beantworten

unzähliger Fragen! Milo und Karma sind wirklich zwei traumhafte Kater, die unsere

Familie sehr bereichern! 

Liebe Grüße

Milo und Karma

 

______________________________________________________________________________________ 

 

 

Hier meldet sich PEPE, ehem. Amigui zu Wort:

 

11.02.2018

 

Hallo Leute,

 

mein Name ist Pepe und ich bin ein Podenco Andaluz, komme aus Spanien und bin

1 Jahr und 3 Monate alt.

 

Mein Spitzname ist "Erdmännchen" weil ich ganz toll aufrecht auf den Hinterbeinen

stehen und die Umgebung beobachten kann.

 

Nach nur ein paar Tagen in der guten Obhut des Kirner Tierheimes, bin ich am 16.

Januar 2018 bei meiner neuen Familie eingezogen. Dass dort neben Frauchen und

Herrchen schon länger eine 6 1/2 Jahre alte Podenco-Dame mit dem Namen Nele

und zwei Britisch-Kurzhaar-Katzen (Mogli und Ronja) wohnen hat mir natürlich vor-

her keiner gesagt. Nele kam übrigens auch aus Spanien über das Tierheim Kirn in

ihr jetziges zu Hause.

 

Nach jetzt knapp 4 Wochen habe ich mich toll eingelebt. Nele und Kater Mogli sind

schon meine besten Freunde. Nur Ronja weicht mir noch ein bisschen aus, weil ich

halt ein spritziges Kerlchen bin und sie wohl mehr auf ruhigere Typen steht. Nele ist

genau der nette Zweithund von dem die vom Tierheim immer auf ihrer Internetseite

schreiben. Kater Mogli hat mir einmal klar und unmissverständlich gezeigt, dass er

ältere Rechte im Haushalt hat als ich. Seitdem kommen wir super miteinander klar.

Wie ihr auf den Bildern seht, darf ich sogar sein Körbchen benutzen.

 

Richtig Stimmung im Haus gibt es auch wenn die vier Enkelkinder (3 bis 9 Jahre alt)

von Frauchen und Herrchen zu Besuch kommen. Zum Glück kommen sie in der Regel

in zweier Gruppen. Alle vier auf einen Schlag wäre kaum auszuhalten. Ich habe auf

jeden Fall viel Spaß mit ihnen.

 

Lana hat mich übrigens vor meinem Einzug im Tierheim besucht und gleich gesagt,

dass ich der "Richtige" sei!

Frauchen und Herrchen sind auch davon überzeugt, dass ich die richtige Wahl war.

Ich versuche auch jeden Tag ihnen zu zeigen, dass auch ich mich bei ihnen sehr wohl

fühle und wir alle zusammen hoffentlich noch eine lange, tolle Zeit haben werden.

 

Liebe Grüße,

Euer Pepe

 

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

18. 01.18

 

Hallo Ihr Lieben!

 

Gestatten mein Name ist Lui, eigentlich hieß ich Moustache!

 

 

Dieser Name passte zwar auch zu mir, da ich einen schwarzen Fleck wie ein

halber Schnauzbart im Gesicht trage, aber meine Mama hat mich Lui genannt.

Ich bin ein Waldkater mit schwarz/weißem langhaarigem Fell und fast 3 Jahre alt.

Meine Geschichte mit meiner neuen Mama fing genau vor einem Jahr in unserem

Tierheim in Kirn an! Meine Mama kam an einem Nachmittag zu uns und war sehr

traurig, weil sie erst kurz zuvor meinen Vorgänger verloren hatte und allein war! Sie

hatte mich auf der Homepage des Tierheims entdeckt und ich gefiel ihr auf Anhieb.

Mir ging das alles zu schnell,  von meiner leiblichen Katzenmutter war ich zu großer

Vorsicht erzogen worden. Die erste Zeit verkroch ich mich unter einem Bücherregal

in meinem neuen Zuhause, ich musste erst die Lage mal abschätzen. Meine neue

Mama war wegen meiner so großen Zurückhaltung sehr verzweifelt! Nur mit ihrer

Geduld und der großen Unterstützung  der Katzenflüsterin aus dem Kirner Tierheim

fanden wir zueinander. Heute teilen wir uns abends  beim TV schauen die Couch und

Mamis Lieblingssessel gehört jetzt  mir!

Genau nach dem Spruch an meinem Kratzbaum:

 

EIN LEBEN OHNE KATZE IST MÖGLICH  - ABER SINNLOS!!!

 

Meine Mama Gisela und ich sagen nochmals DANKE für unsere gemeinsame Zukunft,

an das Tierheim Kirn und die Katzenflüsterin Christa!!! 

_____________________________________________________________

 

 

10.2017

 

Katze Nena - jetzt Ayra

 

Liebes Team vom Tierheim Kirn,

 

Arya (früher Nena) hat sich wunderbar bei uns eingelebt. Sie ist einfach

eine liebe Katzendame, die sehr gerne spielt und durch die Wohnung

tobt, wenn sie ihre verrückten fünf Minuten hat. Egal, ob eine Schnur

oder ein kleines Bällchen - Arya jagt allem hinterher, was sich bewegt.

Mittlerweile hat sie jeden Winkel ihres neuen Zuhauses erkundet -

vor allem die Abstellkammer fasziniert sie immer wieder aufs Neue.

Ihren Lieblingsschlafplatz hat sie auf der Couch auf ihrer neuen

Decke gefunden, wo sie gerne ihre Streicheleinheiten einfordert ;-)

Wir bedanken uns herzlich bei dem tollen Team und hoffen, dass

die anderen Samtpfoten ebenfalls bald ein schönes, neues Zuhause finden.

 

Ganz liebe Grüße,

 

Caroline und Fabian mit Arya :-) 

 

________________________________________________________________

  

 

01.10.2017

Ehemals Calorro, jetzt Kalle

 

Liebes Tierheim-Team,

Calorro bzw. Kalle hat sich toll eingelebt und ist ein richtiger "Gute-Laune-Hund".

Er versteht sich wunderbar mit seiner Mitbewohnerin Ruby. Das war Liebe auf den

ersten Blick!

Die Dame hat das Kommando und er akzeptiert das. Die beiden sind mittlerweile

ein gutes Team geworden. Fremde Hunde findet er an der Leine nicht so toll, er hat

da ne ziemlich große Klappe. Im Freilauf klappt es ganz gut, er geht anderen Hunden

dann eher aus dem Weg.

Mit Menschen kommt er, bis auf ein paar Ausnahmen, gut klar.

Vor allem Kinder liebt er.

Kalle ist sehr verspielt und verschmust, er fordert seine Streicheleinheiten auch richtig

ein. Er ist ein absoluter Glücksgriff und wir sind sehr froh, dass Kalle jetzt zu unserer

Familie gehört.

Vielen Dank auch nochmal für den unproblematischen Adoptions-Ablauf.

 

Liebe Grüße,

Esther Jacob

 

 

 

 

 

 

 

                               

_______________________________________________

 

 

16. September 2017

 

Jule und Janina

 

Wir beide Jule (dreifarbig) und Janina (rot getigert) wurden zusammen

mit unserer Mama Jessica von einen lieben Menschen ins Tierheim

gebracht. Hier hat unsere Mama uns mit viel Liebe groß gezogen. Als

wir groß genug waren, sind wir in unserer neues Zuhause umgezogen.

Dort hat man uns sehr lieb und wir fühlen uns sehr wohl, wie Ihr sehen

könnt......... 

 

 

 

  

________________________________________________________________________

 

 

 

09.2017

Pandro und Avellana

 

Hallo ihr Lieben!

Ich bin es Paul (früher Pantro).
Vor einiger Zeit bin ich aus dem Tierheim in meine neue Familie gekommen und ich weiß, dass mein kleines Frauchen auch immer mal wieder von mir erzählt, wenn sie bei euch ist.
Nun wollte ich selbst noch einmal hallo sagen!
In meinem neuen Zuhause leben drei haarige Mitbewohner, die ab und an sogar das Bettchen mit mir teilen wollen. Die Menschen nennen sie Katzen.
Der Junge auf der anderen Straßenseite ist wohl auch ein Teil der Familie und er spielt immer so schön mit mir Ball, wenn ich die anderen schon müde gemacht habe!
Und im Dorf habe ich ganz viele Freundinnen gefunden mit denen ich beim Spazierengehen spielen kann.
Das Futter ist auch lecker und nach diversen Kuscheleinheiten kann ich mir dann einen meiner drei Schlafplätze aussuchen und es mir bequem machen.
Alles in allem kann ich sagen, dass ich mich hier nicht beklagen kann Und jetzt wo meine Freundin Avellana noch bei uns eingezogen ist scheint alles perfekt!
Auch Avellana hat nun viele Möglichkeiten sich einzukuscheln und zu spielen. Dass sie mir immer wieder den Ball klaut finde ich allerdings nicht so super! Wieso ist die kleine so schlau und schnell?
Wenn wir nicht gerade gemeinsam Spielzeuge kaputtspielen, Kuscheln oder Spazierengehen üben wir brav unsere Komandos, um uns Leckereien zu verdienen.
So lässt es sich doch leben!
Dennoch wollten wir beide uns bei euch bedanken, dass ihr euch so gut um uns gekümmert habt, bevor wir nun eine Familie gefunden haben!
Liebe Grüße
Paul und Avellana

 

 

 

 

_________________________________________________

 

Juli 2017

Die Geschichte von Angel

 

 

Ich heiße jetzt Amy, früher Angel. Ich war die erste Katze, die

in diesem Jahr im Tierheim abgegeben wurde. Nach einem

Zwischenstopp  bei einer Oberkatze, die mich und einen mit

gereisten Kater nicht  haben wollte, kamen  wir wieder zurück

ins Tierheim.

Bis dann im Juli meine neuen Dosenöffner kamen, sich für

mich entschieden und mein großes Abenteuer begann........

 

auf dem Weg in mein neues Zuhause, bin ganz lieb.........

 

jetzt muß ich doch einmal nachsehen, wo ich hier gelandet bin......

 

meine Dosenöffner wissen was mir schmeckt.......

 

meine Menschen wollen sehen, wie schlau ich bin........

 

das war ein anstrengender Tag - das Bett ist weich und ich

fühle mich ......wohl, hier will ich bleiben!!!!

____________________________________________________

 

 

 

 

Herr Detlef Redinger (bekannt aus der Fernsehserie "Hausmeister Krause" hat

sich für Blacky entschieden und ist somit vom Dackel auf den Pudel gekommen.

Wir freuen uns ungemein über das Glück, das unser Sorgenkind Blacky (jetzt Lucky)

hatte, nämlich von so lieben und verständnisvollen Menschen, wie die Fam. Redinger,

adoptiert worden zu sein.

Blacky/Lucky hat sich schon recht gut im neuen Zuhause eingelebt und lernt

jeden Tag neu dazu und wird auch eines Tages erkennen,dass ihm nicht alle

Menschen  etwas böses antun wollen.

 

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei der Fam. Redinger für ihr

großes Herz für Tiere und wünschen Blacky/Lucky und der ganzen Familie

alles Gute für die  Zukunft!

 

 

 

Juli 2015

 

 

Hallo Ihr Lieben,


hier ist RUFO! Ihr könnt euch ja sicher an mich erinnern, da ihr euch ja etwas

längere Zeit  um mich  gekümmert habt. Aber dann kam auch mein Glückstag

und ich durfte endlich in mein neues und endgültiges Heim umziehen. Ich habe

das sprichwörtliche "Große Los" gezogen. Ich werde endlich geliebt und ver-

wöhnt. Ich mache sehr lange Spaziergänge mit meinem Herrchen und darf überall

dabei sein. Meine Menschen sind sehr zufrieden und glücklich mit mir und ich mit

ihnen. Ich konnte es nicht besser treffen! Eine nette Hundeschule besuche ich auch,

dort habe ich viele Hundekumpels und ich lerne noch nebenbei mein Terriertemper-

ament zu zügeln. Die schöne Graziella kenne ich übrigens auch!

 

Ganz liebe Grüße von eurem Rufo

 

 

 

 

Tierschutzverein Kirn e.V.  |  Binger Landstr. 103, 55606 Kirn tierheimkirn@t-online.de - 06752.71818
Vielen Dank für Ihr Interesse!