Hier auf dieser Seite können Sie von Ihren ersten Erfahrungen

mit Ihrem neuen Familienmitglied berichten.

Texte und Fotos (nur im .jpg Format) sind uns immer willkommen.

Schreiben Sie bitte an:  tierheimkirn@t-online.de   Vielen Dank!

 

 

 

                                           ____________________________________________________________________

05.2017 Katze Tofi

Sehr geehrte Frau Sturmheit

Liebes Team vom Tierheim Kirn

 

Gerne berichten wir von der Katze Tofi (jetzt Franzi), die wir im September 2016 vom Tierheim Kirn bekommen haben.

 

Da unser Billy-Bones, der ebenfalls aus dem Tierheim Kirn stammte, leider über die Regenbogenbrücke gehen musste, entschlossen wir uns 2016 unsere Katze Orkina (jetzt Bonny) nicht alleine zu lassen.

 

Beim Besuch im Tierheim ist Tofi direkt auf mich zugekommen und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen.

 

Sie und Bonny geben uns viel Freude. Anfangs hielten die beiden noch einen gewissen Anstand. Das war aber wohl eine Gewöhnungsphase.

 

Mitlerweile sind sie ein Herz und eine Seele und balgen sich auch mal.

 

So klein und zierlich wie Tofi auch ist, so ein großes Kämperherz hat sie auch gegeüber unserem dicken Nachbarkater.

Sie können sich in unserem wirklich nicht kleinen Garten austoben und bewachen ihn toll.

 

Tofi ist sehr verschmust und braucht auch mal ihre Streicheleinheiten.

 

Wir fühlen uns beim Tierheim Kirn sehr gut beraten und auch aufgehoben.

 

Mein Dank gilt neben Frau Sturmheit auch dem gesamten Team.

 

  

 

__________________________________________

11.10.2016

Katze Merlin

 

Sehr geehrtes Tierheim Team,
ich möchte Ihnen heute nochmal von Merlin berichten.
Merlin und Henry (unser 8 jähriger schwarzer Kater) haben sich sehr gut
aneinander gewöhnt, sie liegen so nah zusammen, dass sie sich berühren. 
Wir sind sehr froh, dass wir im April Merlin bei Ihnen gefunden haben. Er
ist ein ganz lieber verschmuster Kater, nur seine ständige Suche nach etwas
essbarem ist sehr anstrengend.
Das hängt bestimmt damit zusammen, dass er als Straßenkater nie wusste, wann
er das nächste Mal etwas zu fressen finden würde. Merlin liebt sämtliche
Backwaren, ich kann nichts davon stehen lassen, er wirft sogar die
Tupperware herunter, wenn er riecht, dass dort Brot oder Brötchen drin sind.

Sabine H. aus Weiden 

______________________________

20.07.2015

Panso.

 

Hallo liebe Tierfreunde des Tierheims Kirn,
vor vier Wochen suchte ich einen Hund für meinen Hund, der gerade
nach einigen Tiefschlägen (Tod seines besten Kumpels, den
Amazonenhahn "Kiki" und sechs Wochen später den Verlust seines
Herrchens bzw. meines Mannes) sich soweit in einer Trauerphase befand
(Magenprobleme, keine Lauflust, keine Spiellust u.s.w.), dass ich
befürchtete, dass unsere "Sorry" (DSH, 12 Jahre) auch noch mich
verlassen würde. Ich fragte beim Tierheim nach und nach Begutachtung
meines Hundes, sagten die Tierheimleiterin und ihre Vertreterin:
"Panso", der würde passen. Panso wurde geholt und mir vorgestellt,
ein kleiner freundlicher 7jähriger Rüde aus Spanien. 
Ich fand ihn auf Anhieb sympathisch und erstaunlicher weise meine
"Sorry" auch. Wir fuhren ab sofort jeden Tag nach Kirn, holten Panso
für einige Stunden nach Hause und probierten "Gassi gehen", Verhalten
in unseren vier Wänden, im Auto, beim Spiel u.v.m. und siehe da,
Sorry wurde zusehens munterer und begann auch wieder zu fressen und zu
spielen. Sie strengte sich an, um beim Spaziergang auf Höhe von Panso
zu laufen. Wenn wir abends den kleinen Kerl wieder abgeben mussten,
waren wir alle ganz traurig. 
Dann kam der große Tag und Panso durfte ganz bei uns bleiben. Ich
veränderte seinen Namen nur geringfügig auf "Sanso", da ich die
Erfahrung gemacht habe, dass Hunde auf "S" besonders gut reagieren. 
An jenem Abend, als Sanso merkte, dass er nicht mehr zurück musste,
nahm er Anlauf und sprang mit einem riesigen Sprung auf meinen Schoss
und kugelte sich vor Vergnügen. Geschafft! Er hatte ein neues Zuhause
gefunden! 
In den nächsten Tagen nahm ich Sanso zunächst an der Schleppleine
mit und übte mit ihm - mit Unterstützung von Sorry - wie "Sitz,
Fuß, Bleib" gemacht wird und es erstaunte mich sehr, wie gelehrig der
kleine Kerl war. Alles was nun unternommen wurde, wurde mit den beiden
gemacht, immer in der Reihenfolge Alter vor Schönheit (oder so
ähnlich). Gefressen wird grundsätzlich aus zwei unterschiedlichen
Näpfen und ich sitze/ stehe immer dazwischen. Es gibt dadurch keinen
Fressneid und die alte Sorry, die noch nie einen dauerhaften
Hundepartner hatte, fand das Zusammensein einfach gut. 
Drei Tage nach seinem Einzug kam die erste Überraschung, Sanso
klaut. Mein schöner fertiger Braten, den ich auf den Tisch gestellt
hatte, wanderte in einem Augenblick, in dem ich nicht aufpasste an mir
vorbei und verschwand unter der Terrasse. Am nächsten Tag holte Sanso
den Braten wieder hervor und "schenkte" ihn mir wieder, leider für
mich ungeniessbar... und für die Hunde gab es ihn nicht als
Belohnung!     
Eine Woche später freute ich mich morgens riesig, als ich sah, dass
Sanso und Sorry sich eine gemeinsame Decke teilten und mich
anwedelten. Ich lobte sie, machte Fotos und war glücklich, bis ich um
die Ecke schaute und sah, dass mein Wurstbrötchen zur Hälfte fehlte.
Ich blickte mich um und sah gerade noch, wie Sanso die Wurst und Sorry
(die bisher nie klaute) das Brötchen fraßen. Die beiden Schlaumeier
hatten zuvor sich auf die Beute gelegt und zusammengehalten, damit ich
nichts merke. Ich lachte Tränen und wusste, die beiden passen
wirklich zusammen. 
Hin und wieder muss ich beim Verteilen der Streicheleinheiten
aufpassen, weil Sanso immer mehr gestreichelt werden will und sich
vordrängt, was meiner Sorry nicht so passt. Aber das ist zu handeln. 
Mittlerweile läuft Sanso ohne Leine, er hört sehr gut und kommt
auch mit anderen Hunden zurecht, bisweilen ist er ein wenig
größenwahnsinnig und knurrt große Hunde an. Die sagen dann bei
Bedarf Bescheid. 
Anbei einige Fotos von dem neuen Team. Wir drei sind auf jeden Fall
glücklich und sehr dankbar für die gute Beratung der
Tierheimleitung. Das war Spitze!!! 
Liebe Grüße von uns allen 
Christine Hömmerich

 

 

___________________________________________________

 

Hallo, Ihr Lieben,

 

 

euer lieber Xakiro,jetzt Bingo, grüßt dass ganze Tierheim-Team.

Mir geht es ganz wunderbar,ich habe eine tolle und verständnisvolle Familie gefunden und bin sooooooo happy!

Ich gehe mit meinem Frauchen sehr viel und lange spazieren und treffe dann auch manchmal die tolle Graziella,die ja auch

von euch gekommen ist. Vor ein paar Wochen habe ich Graziella in ihrem Haus besucht und wir haben ganz doll  gespielt.

Mir geht es einfach nur gut und ich werde  sehr geliebt und  verwöhnt - trotz meiner kleinen Macken!

Es grüßt  ganz herzlich, Bingo und Graziella

07.07.2015

 

Graziella und Bingo ( ehem. Xakiro)

 

                              _____________________________________________

 

 

Hallo Ihr Lieben,

 

  

 hier ist RUFO! Ihr könnt euch ja sicher an mich erinnern, da ihr euch ja etwas längere Zeit  um mich  gekümmert habt. Aber dann kam auch mein Glückstag und ich durfte endlich in mein neues und endgültiges Heim umziehen. Ich habe das sprichwörtliche "Große Los" gezogen. Ich werde endlich geliebt und verwöhnt. Ich mache sehr lange Spaziergänge mit meinem Herrchen und darf überall dabei sein.

Meine Menschen sind sehr zufrieden und glücklich mit mir und ich mit ihnen,ich konnte es nicht besser treffen! Eine nette Hundeschule besuche ich auch ,dort habe ich viele Hundekumpels und ich lerne noch nebenbei mein Terriertemperament zu zügeln. Die schöne Graziella kenne ich übrigens auch!

 

Ganz liebe Grüße von eurem Rufo

 

07.07.2015

 

 

Auf dieser Seite können Sie von Ihren ersten Erfahrungen

mit Ihrem neuen Familienmitglied berichten.
Texte und Fotos (nur im .jpg Format) sind uns immer willkommen.

 

Schreiben Sie bitte an : tierheimkirn@t-online.deVielen Dank !

______________________________________________________________________________________

Fam. M. berichtet 13.05.2015

AMADEUS

Hallo ihr Lieben,
ich bin' s, Amadeus. Vor ca. drei Jahren bin ich aus dem Tierheim auf einen Bauernhof umgezogen.
Anfangs waren wir zu zweit, doch mein Freund ist leider schon verstorben. Gemeinsam haben wir
uns jedoch schnell eingewöhnt und zu Hause gefühlt. Die ersten beiden Wochen verbrachte ich
größtenteils unter einem Schrank, denn ich hatte große Angst vor diesen "Menschen". Aber sie 
brachten uns Essen, machten unseren Raum sauber, erzählten uns Geschichten und sangen
uns Lieder vor. Mittlerweile kenne ich hier jeden Winkel wie meine Westentasche, habe diese
Zweibeiner um den Finger gewickelt, werde gehegt und gepflegt und bekomme so immer 
was ich will. Hier gibt es unzählige Mäuse zu fangen und will ich meinen Fütterer ein besonderes
Geschenk machen, lege ich ihnen auch schon mal eine fette Ratte auf die Matte. Hm, lecker. 
Vormittags sonne ich mich entspannt auf der Fensterbank, während im Haus gearbeitet und
gekocht wird. Hierfür erbringeich akrobatische Meisterleistungen, die vor mir noch nie eine
Katze unternommen hat. Einfallslose Wesen. Mittags wird gejagt, danach gibt es dann wieder
ein Sonnenbad, Streichel- und Bürsteneinheiten. Wenn ich den Kopf schräg halte und miaue,
zwei mal blinzle, mit dem Kopf an ein Bein der Riesen stupse und zur richtigen Tür laufe,
gibt es auch mal was leckeres zwischendurch - ich sagte ja, mir kann einfach keiner widerstehen
An Regentagen tobe ich mich auf dem Heuboden aus, klettere bis in die höchsten Winkel,
streune mal durch' s Büro, schleiche über die Computertastatur und zeige dann wie schnell ich
laufen kann. Das Leben ist echt super seitdem ich hier bin und ich drücke euch allen die Daumen,
dass auch ihr bald ein neues zu Hause findet! Es grüßt euch herzlich, euer Amadeus.

 

 

 

________________________________________

Fam. G. berichtet. 03.2015

ZALAMERA

 

 

Mein Name ist Mara (früher Zalamera). Jjetzt bin ich schon fast 12 Wochen bei meinen
neuen Besitzern und ich muss sagen ich finde es echt dufte.
Mittlerweile höre ich auf meinen Namen mache Sitz und Platz und das Hier und Fuß
klappt auch schon super. Ich denke immer "Gehorsam geht durch den Magen" und
irgendwer hat immer was leckeres dabei :-)
Jeden Tag mache ich lange Spaziergänge entweder alleine mit Herrchen und Frauchen
oder mit meinen neuen Kumpeln Tobi und Willi .
In meinem grossŸen eingezäunten Garten darf ich jeden Tag meine ganze Energie raus
lassen, dann wird Bällchen gespielt am Tau gezogen oder mit Tobi und Willi gespielt.
Und abends Falle ich dann in mein Körbchen oder lege mich noch vor den tollen Kamin.
So lässst es sich leben.
Ich komme euch bestimmt bald mit meinen Besitzern besuchen.
Liebe Grüsse
 

 

 

 ________________________________________

Fam. S. berichtet 12.2014

 

Lizzy und Diego

 

Lizzy

 

Diego


Zwei Spanier im Hunsrück
Hallo, mein Name ist Diego (ehemals Eber)
und meine neuen Eltern haben mich am
02.06.2014 aus dem Kirner Tierheim geholt.
Jetzt wohne ich in Kellenbach zusammen
mit Lizzy (Elisabeth), die am 13.03.2008 aus dem
Kirner Tierheim zu meinen Eltern kam und mit den
zwei Katzen Sunny und Sammy, auch alles
Findelkinder.
Also hier ist es voll cool. Es gibt einen Garten, ganz viel Spielzeug – besonders die
Katzen ☺ und Leckerlies sowie lange Spaziergänge
im Wald. Meine Mama sagt, inzwischen ist mein
Jagdinstinkt geweckt, denn nun esse ich nicht mehr
alles was überall so rumliegt sondern reagiere auf
alle Geräusche die es hier so gibt. Eichelhäher finde
ich besonders interessant. Ja, ich habe gelernt das der Wald ein Abenteuerspielplatz
ist und kein riesiger Fressnapf. Hier gibt es Rehe, Marder und Füchse und wenn wir
die sehen, also die Lizzy und ich, dann möchten wir am liebsten mit diesen ganzen
Tieren Nachlauf spielen!
Ich durfte schon dreimal mit auf den Campingplatz, dass ist Spitze! Den ganzen Tag
draußen sein, viel spazieren gehen und neue Orte und Menschen kennen lernen und
da gibt es immer Spielkameraden.
Überhaupt habe ich alle Menschen und alle Tiere gern – besonders die Katzen ☺ -
und vertrage mich gut mit allen. Es kommt auch schon mal vor, das ich auf dem
Campingplatz ausbüchse um mit anderen Kumpels zu spielen, das dauert aber nicht
lange, dann rüttelt meine Mama die große Kiste mit den Leckerlies und dann muss
ich erst einmal schnell zurück, da ich ja ganz verfressen bin.
Im Ausland war ich auch schon campen und zwar in den Vogesen. Dort sind ganz
steile und viele Wanderwege mit Seen und Wasserfällen und dort gibt es immer
etwas zu erleben. Abends liegen Lizzy und ich dann ganz müde auf Papa´s Bett im
Wohnwagen. Doch am nächsten Tag sind wir wieder ganz gespannt, was alles
passieren wird.
Dann haben meine Eltern gemeint, sie müssten mit mir in einen Wildpark gehen.
Zuerst war ich auf dem Potzberg. Boooaaaah das war super genial. Sooo viele
verschiedene Tiere überall, ich war so aufgeregt und konnte mich gar nicht
beruhigen. Zur Übung ist meine Mama dann eine Woche später mit mir und Lizzy
(die ist ja obercool!!!) nach Kempfeld in den Wildpark gefahren. Da war ich schon
etwas ruhiger.
Also so überhaupt, bin ich ja der Azubi von Lizzy, das sagt mein Papa immer. Die ist
ganz schön streng mit mir und am Anfang habe ich paarmal eins auf die Mütze
bekommen, weil ich so wild war. Vor der habe ich ganz schön Respekt!
Meine Eltern sagen, dass die Lizzy eine feine Dame ist und sich zu benehmen weiß
und ich wäre ein „Flappes“, was immer das heißt … jedenfalls wird hier viel
geschmust und gekuschelt was ich super finde. Bloß will die Mama mich dauert
kämmen, das finde ich voll doof denn das gefällt mir gar nicht.
… und dann hau´ ich mich heimlich ins
Gästebett denn das ist voll gemütlich und da
kann ich super „chillen“.
Damit ich auch lerne mich in der Stadt und in
Menschenmengen zu benehmen, ist unsere
Mama mit Lizzy und mir nach Bernkastel
Kues gefahren, Mainz und Simmern.
Dort haben uns alle Leute angeschaut und gelächelt. Ein Mann fragte meine Mama
sogar, welche Hunderasse wir sind weil wir so wunderschön aussehen. Tja, die Lizzy
und ich sind ein tolles Paar. Auch dort laufen überall „Kumpels“ rum mit denen ich am
liebsten ganz wild rumtolle.
Also Leute, was wir Euch sagen wollen ist: Traut Euch! Geht in ein Tierheim und
haltet Ausschau nach Hunden, Katzen etc. Dort warten ganz viele liebe Vierbeiner
die Euch all ihre Liebe geben und ganz tolle Lebensgefährten sind. Es muss nicht
immer der Rassehund oder die Rassekatze sein!
Wir sind doch ein deutlicher Beweis dafür, wie toll es sein kann, einen oder auch
zwei Hunde aus dem Tierheim aufzunehmen.
So Leute, der Wald ruft!
Es grüßen Euch
Lizzy und Diego
P.S.: Hier noch ein paar Bilder aus unseren Urlauben ☺

 

im Schnee

 

 

beim Spaziergang


Wie Ihr seht, haben nicht nur wir „Blödsinn“ im Kopf . . .
T S C H Ü S S … und vergesst nicht, im Tierheim vorbei zu schauen!

 

_____________________________________________________________________________

GRAZIELLA

05.08.2014,Fam. O. berichtet

 

Graziella,unser Sonnenschein lebt nun seit  zwei Jahren in unserer Familie und hat sich prächtig entwickelt.

Mit unserem alten Rüden (ca. 13-14 Jahre alt) gab es überhaupt keine Probleme.Graziella ist eine sehr

verträgliche und soziale Hündin,

was eigentlich fast alle Podencos auszeichnet. Allerdings hat sie fast 8 Monate benötigt, um Vertrauen

zu ihrem Herrchen aufzubauen.Seit der Knoten

geplatzt ist,weicht sie ihrem Herrchen nicht mehr von der Seite. Mit fremden Menschen,sei es zuhause

oder draußen,hat sie immer noch Probleme.Nun sind

Podencos generell etwas misstrauisch und zurückhaltend gegenüber fremden Menschen.

Graziella ist sehr verspielt und rennt oft ganz plötzlich mit einem ihrer Stofftiere durch Haus und Garten.

Draußen kann man sie nur bedingt ableinen,da sie

dann ihrem stark ausgeprägten Jagdtrieb freien Lauf läßt. Sie kommt zwar wieder zurück und manchmal

kommt sie auch auf Abruf zurück-aber nur manch-

mal.Sie tobt draußen gerne mit anderen Hunden und freut sich sichtbar,wenn sie die Hundekumpels mit

Leichtigkeit abhängen kann,denn sie hat einen

enormen Antritt und ist pfeilschnell unterwegs-eben Podenco.Da sie nicht frei jagen darf,konzentriert sie

sich nun auf die Jagd nach Mäusen in dem Podenco üblichen

 Jagdstil,und zwar im Dreisprung.So werden auch in Spanien die Hasen gejagt

Graziella bringt uns sehr oft zum Lachen mit ihrem lustigen und zauberhaften Wesen,vor allem dann,wenn

Graziella fressen oder raus möchte,dann

kann sie uns dies mit ihrer Podencosprache! prima vermitteln (Podencos haben tatsächlich diese Gabe

sich mit verschiedenen Lauten zu verständigen,was sich wie sprechen anhört).

Wenn niemand darauf reagiert, dann wird gebellt und ständig mit Pfote und Nase geschubst. Graziella

gibt diese Laute allerdings nur in ihrer vertrauten

Umgebung zum Besten.

Billi, unser alter Rüde (er kam 2009 aus einem TH in St.Petersburg zu uns) ist ganz verliebt in seine

Graziella und läßt sich gerne von ihr abschlecken.Leider kann er nicht mehr so

ausgiebig mit ihr spielen,da er eine Herz-und Lungenerkrankung hat.

 

Graziella fährt mittlerweile sehr entspannt im Auto mit und man kann sie überall mitnehmen,sie

verhält sich überall und in jeder Situation vorbildlich.

 

Unser Fazit nach 2 Jahren mit einer Podencohündin (wollten nie diese Rasse,wg Jagdtrieb)!,wir

sind hin und weg von dieser Rasse und ganz speziell von Graziella-eine echte Bereicherung

und ein Schatz auf 4Pfoten! Die absolut richtige Entscheidung diese Zaubermaus zu adoptieren.

 

 

 

 

 

CAN jetzt SKIP

25.03.2014 Familie Pf. berichtet:

  

Skip ist ein ganz toller Hund geworden und hat sich mittlerweile in der relativ kurzen Zeit

schon sehr gut bei uns eingelebt. Er ist ruhig und ausgeglichen im Haus und außerhalb

im Freilauf ist er sehr temperamentvoll und lauffreudig, eine echte Rennsemmel halt,

wie alle Bodegueros, lässt  sich aber schon recht gut abrufen, allerdings hat er wohl

seinen Jagdtrieb entdeckt und beginnt mehr und mehr nach Mäusen zu graben, hat

er sich wohl von unserem Patas, der sehr erfolgreich in der Mäusejagd ist, abgeschaut.

Skip fährt gerne mit im Auto und ist absolut restauranttauglich, wie wir vorletztes

Wochenende in Luxemburg feststellen konnten. Wir sind froh, uns für ihn entschieden

zu haben, es ist als sei er schon immer bei uns gewesen und er passt absolut super in unser Rudel.

 

 

 

 

_______________________________________

MYLY

06.03.2014 Familie F.

 

Hallo,

 

Sorry, dass wir uns jetzt erst melden, aber hatten viel um die Ohren.

Also zu Myly, Ihr geht es zunehmend besser. Entwickelt sich zu einem

sehr angenehmen und lieben Hund. Kleine Kinder sind überhaupt kein

Problem, Autofahren funktioniert auch schon. Sie meldet auch schon

Fremde mit hellem Bellen. Teilt sich durch brummen häufig mit oder

wenn sie raus muss. Klappt mittlerweile wirklich gut, Pipiunfälle gab

es schon seit Monaten nicht mehr. Manchmal ist sie noch unsicher,

bei Gewissen Geräuschen oder Fremden Leuten. Aber nach den 10

Monaten, in denen sie jetzt bei uns ist, hat sich schon sehr viel geändert.

Grundkommandos beherrscht sie aus dem FF, Sitz und Pfötchen klappen top.

Manchmal ist es sogar möglich sie draussen frei laufen zu lassen,

seid ca. 2 Wochen bleibt sie auch in Sichtweite und kommt selbständig

oder auf Zuruf zurück und lässt sich ohne Probleme anleinen, dass ist ihr

grösster Spass frei übers Feld zu jagen, und sie ist verdammt schnell,

bis jetzt gabs noch keinen Hund der mitgekommen ist ;) Ja mit Artgenossen

gibts überhaupt keine Probleme, sie freut sich wie ein Doller wenn wir andere

Hunde treffen und sie mit denen rumtollen kann. Sehr starker Spieltrieb.

Auch ein altes Kuscheltier trägt sie voller Stolz im Haus herum.

Ein wirklich lieber Hund, sehr anhänglich, verschmust und absolut friedlich.

Ein Danke nochmal für so eine tolle Hündin.

Haben nur leider noch nicht viele Bilder, da Myly sich wirklich nicht gerne

Fotografieren lässt, sie steht der Kamera etwas skeptisch gegenüber;)

 

 

 

_____________________________________________________

SCHOKO

24.02.2014 Familie B.

Hallo liebes Tierheim -Team ,

nun ist Schoko (wir haben Ihn umbenannt, weil er so extrem verfressen ist ) nun

schon seit 5 Wochen in unserem Haus. 

Jeder Tag mit ihm ist aufs Neue spannend, aber auch immer wieder schön. Schoko geht in die

Hundeschule und lernt sehr schnell.

Wenn er will, kann er die Grundkommandos schon sehr gut. Es darf allerdings kein Reh,

kein Radfahrer oder auch ein spielwilliger Hund in der Nähe sein....

Schoko ist sehr verspielt und freut sich, wenn er Hunde in seiner "Gewichtsklasse"

( aktuell 30 kg )zum Toben und Tollen findet. 

Frida und Freddie unsere beiden Katzen aus dem Kirner Tierheim haben sich

mittlerweile auch an den sanften Riesen gewöhnt und gehen von Tag zu Tag

selbstbewusster mit der Situation um. Nur beim Fressen muss man alle strikt trennen,

sonst gibt es Zoff.

Aber das haben wir alles mittlerweile bestens im Griff.

Obwohl Schoko derzeit noch etwas anstrengend ist, sind wir sicher dass wir einen

tollen Hund übernommen haben. Er ist halt in der Pubertät - sagt Heike aus der Hundeschule.

Hoffe die Bilder sind o.k.

 


 

 

 _______________________________________________________

16.01.2014

Familie M. berichtet über CAMELIO

 

Hallo liebes Tierheim-Team.
Die ersten beiden Wochen mit Kalli waren einfach ein Traum.  Alles läuft wie am  Schnürchen,   ich klopfe kurz auf Holz und Kalli scheint sich auch sehrwohl zu fühlen.  Fressen, Gassi,   Schlafen, Auto fahren, alleine bleiben,Hundeschule, alles läuft perfekt.  Ok, er versucht   sich ab und zu mal auf die  Couch zu mogeln, aber da hilft schon ein  strenger Blick und   er weiß was gemeint ist. ;-)
Also, vielen Dank nochmal für alles, wir sind sehr glücklich   mit dem kleinen Stinker   und würden ihn nicht mehr hergeben.

________________________________________________________

MILLY

17.12.2013

Familie W. berichtet über Milly

 

Hallo ihr Lieben vom Tierheim Kirn,

herzliche Weihnachtsgrüße, viele liebe Wünsche für euch und eure Tiere für das nächste Jahr.

Wir hoffen, dass ihr noch vielen Tieren so erfolgreich eine neue Heimat vermitteln könnt, wie

euch dies bei unseren beiden Hunden gelungen ist.

Kitty ist jetzt ein gutes halbes Jahr bei uns und Milly seit gerade mal seit 4 Monaten.

Die beiden strotzen vor Energie und haben ein geradezu überschäumendes Temperament. 

Dem zum Trotz sind sie aber sehr rücksichtsvoll gegenüber unserem alten Rüden Benno,

der mittlerweile gut ,,14.5 Jahre alt ist. Die beiden Mädchen bilden eine Einheit, als wären

sie zusammen groß geworden und Benno ist oft genug der Dritte im Bunde. Auch das

Zusammenleben mit unseren beiden Alt-Katern klappt mittlerweile sehr gut, unsere Katze hat

es hingegen vorgezogen auszuziehen. Sie hat sich eine neue Familie in der Nachbarschaft

gesucht und auch gefunden und kommt uns seither nur noch ab und zu besuchen.  Den

Umgang mit unseren Ponys hat Milly sehr schnell gelernt, sie macht es wie Benno:

einfach rein in den Stall und zwischen den komischen Tieren rumlaufen. Da die Ponys Hunde

gewohnt sind bringt die so schnell nichts aus der Ruhe. Kitty ist da entschieden ängstlicher

und beschränkt sich bei solchen Abenteuern lieber auf`s Beobachten, wie sie das bei

euch auf dem Hof ja auch schon machte. Sie legt immer erst los, wenn sie sicher ist,

dass ihr nichts passieren kann, dann steht sie Milly allerdings in nichts nach.

Die Mädels brauchen und haben auch, Gott sei Dank, viel Auslauf und Beschäftigung.

Sie sind zwei Raufbolde, aber ganz liebe und wir würden sie nie mehr hergeben wollen.

 

 

________________________________________________________

TRIJUECA

 

Familie Kathrin M.

 

Hallo liebes Team,
Ich liege gerade mit unseren zwei Liebchen auf der
Couch und Shika 
versucht mal wieder "in mich reinzukrabbeln"  um ganz nah 
dabei zu sein.
Dabei ist mir aufgefallen dass,  Shika (marypepper) heute
genau 4 Wochen bei uns ist. 
Daher möchten wir euch heute einen kleinen Entwickungsbericht
senden. 
Shika hat sich sehr gut eingelebt. Durch die Hilfe unsere 
Hündin Flora 
gelang es Shika schnell den Alltag und Rituale unseres 
Lebens kennenzulernen.
Und das Vertrauen zu uns wuchs und wächst  täglich schnell weiter. 
Ein tolles Bild ist es unsere zwei Hunde zu beobachten, 
sie haben eine
tolle Freundschaft aufgebaut und hier  wird viel getobt. 
Die Erziehung von Shika ist entgegen unsere Erwartungen 
bis jetzt ein 
Kinderspiel, sie lernt schnell und schaut  sich viel von
Flora ab. Manchmal
kommt mAl noch der Straßenhund  raus und sie mopst was 
essbares vom Tisch. 
So das war's bis jetzt erst mal... 

 

 

 

20.08.2013

TRIJUECA mit ihrem neuen Hausfreund in ihrer neuen Familie

 

______________________________________________________

 

 

 

 

BEN

20.08.23013

 

Liebes Tierheim-Team,
nach einem Jahr bei der Familie B. wollte ich mich doch mal bei Euch
melden. Hier ist Ben, der alte Schäferhund-Mix!
Bei Euch im Tierheim war ich noch lieb und brav. Das bin ich jetzt
natürlich immer noch, aber selbstverständlich beschütze ich meine neuen
Leute bis auf´s Blut. Das heisst: Nachbarn werden zusammengebellt,
Briefträger zu Tode erschreckt und ab und zu muss auch mal ein
Spaziergänger im Wald dran glauben.
Aber: Ich ziehe hier nicht mehr aus!!! Habe zwei Frauchen und ein Herrchen
voll im Griff, der Napf ist immer lecker gefüllt und schlafen darf ich vor´
m Bett auf meinem Lieblings-Teppich (das Körbchen steht als Deko auch noch
da). In Sachen Schmuserei bin ich auch ganz vorne dabei und werde gut
bedient.
Beim Gassi-Gehen treffe ich ja ab und zu Renate oder Frau Roos, womit
bewiesen wäre: Ich lebe noch. Und wie!!!
 
Also: Hier habt Ihr ein paar Fotos von mir - geschossen zu meinem
einjährigen Jubiläum.
Ich hoffe, Ihr könnt noch ganz, ganz viele Hunde so schön weitervermitteln,
wie mich!
Vielen Dank für Eure Betreuung und ganz liebe Grüße von
Ben
_______________________________________________________________

 

28.04.15 20:20 Fam. Kuhn  
allo ihr Lieben in Kirn,
ich bin es Lucky ehemals Tenor. Mir geht's bei meiner neuen Familie richtig gut, bekomme alle Wünsche von meinen Augen abgelesen und habe auch einen Umzug Anfang des Monats nach Marienborn hinter mir. Aber solange mein Frauchen da ist, ist alles super. Frauchen ist für mich die Beste, ich schmuse sehr gerne mit ihr und darf neben ihr auf der Couch sitzen. Mein neuer Kumpel Silvester ist einfach toll. Er spielt mit mir und ich kann mit ihm zusammen kuscheln. Das Leben bei meiner Familie kann nicht besser sein.
Ich wünsche mir, das mein Bruder auch eine so tolle Familie bekommt.
Liebe Grüße aus Mainz
euer Lucky

Hallo liebes Team,
Lucky ist ein richtiger Schatz. Er lässt sich zwar nicht hoch heben und in die Katzenbox geht er auch nicht freiwillig. Aber streicheln und schmusen machen wir täglich. Sein Fressen fordert er lautstark ein und frisst meistens bei Silvester noch mit. Wir sind echt froh, das Lucky und Silvester sich so super verstehen und geben Lucky nicht mehr her.

Liebe Grüße und viel Dank für diesen tollen Kater
Katharina Kuhn
21.04.15 08:16 Fam. Drosse  Beitrag löschen
Hallo ihr Lieben,
Vor 3Wochen habe ich Kater Unamuno, jetzt Emilio, aus dem Tierheim geholt. Ich wollte ich einem scheuen ängstlichen Tier eine Chance geben. Da sah ich den kleinen Unamuno in seiner Höhle. die Panik stand ihm in den Augen Es hieß, ich müsste ihn mindestens 6Wochen im Haus halten. Die ersten Stunden hat Emilio in einem Zimmer verbracht, damit erst mal zur Ruhe kommen konnte. Gegen Abend ging ich dann zu ihm. Er saß auf meinem Schreibtisch, sah mir tief in die Augen (es war genau wie bei einem seiner Vorgänger) und es passte auf
Anhieb und er ließ mich kaum noch aus den Augen. Er kam von der ersten Nacht an mit ins Bett und liegt tagsüber zusammen mit Mopsdame Paula im Körbchen oder auf dem Sofa, wenn er nicht gerade im Garten spielt. Apropos Garten. Den ersehnten Freigang habe ich im schon nach 3 Tagen gewährt. Aber bitte, bitte: Das sei nicht zur Nachahmung empfohlen. Das kann nämlich auch ins Auge gehen und die neue Katze ist weg. Das konnte ich nur riskieren, weil bei uns die Chemie sowas von einstimmig ist. Ich glaube fast, mein vor 2 Jahren verstorbener Kater Freddy ist wiedergeboren.
12.04.15 20:01 Fam. Platte Beitrag löschen
Genau ein Jahr lebt Garfy jetzt bei uns. Wenn wir daran denken wieviel Zeit er hinter dem Sofa verbracht hat, ist es kaum zu glauben.
Im Winter war sein Lieblingsplatz der Kachelofen direkt neben Frauchen, was aber auch Spuren hinterlassen hatte. Diese Zeiten sind jetzt vorbei, der Frühling ist da und dem Winterspeck wird der Kampf angesagt. Als Beweis wird jeden Tag eine gemeinschaftlich gefangene Maus nach Hause gebracht.
Alle Katzen und Menschen sind zufrieden.
Viele Grüße von Garfy und seiner Familie
03.04.15 13:24 von Angie und Timo  
....Pedro und wir wünschen Euch frohe Ostern und schöne Feiertage!
Dem kleinen Kater geht es gut bei uns.... Zur Zeit genießt er die ersten Sonnenstrahlen in seinem Körbchen vor dem Fenster und geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: Vögel beobachten ������!

Liebste Grüße,
Angie, Timo, Pedro ��
   
 
Fam. Augustin  
Hallo, ich bin es der Binbi. Ich heiße aber jetzt Leo, weil das meiner Mama besser gefällt.Ich habe mich gut in meinem neuen Zuhause eingewöhnt.Forde lautstark mein Futter und meine Leckerli ein. NACH draußen in den Garten darf ich auch schon und komme auch brav wieder Heim.Mit den Nachbarkatzen habe ich mich auch schon etwas angefreundet. Und gestern habe ich mich zum 1. Mal streicheln gelassen. Mama hat sich sehr über meine Fortschritte gefreut .
LG euer Leo
07.03.15 12:49 Fam. Theis Beitrag löschen
Hallo hier ist Tripo. Herrchen und Frauchen hatten Probleme, mich so zu rufen, jetzt werde ich Timmy genannt und höre auch schon auf den Namen. Seit heute liege ich nicht mehr alleine auf meinem Sofa, sondern meine Freundin Amy, die tolle Pointerhündin, hat mich auf ihr Sofa eingeladen und jetzt liegen wir eng zusammen. Seit 2 Tagen kann ich ins Auto steigen und die Treppen erobere ich auch Tritt für Tritt.. Ich bin für Amy ein toller Helfer und wache schon mit ihr. Sogar beim Heulen als Hilfssirene, wenn mal wieder die Feuerwehr vorbei fährt, habe ich mich schon bewährt. Amys Hundefreunde haben mich toll aufgenommen und man kann super mit denen fetzen. Herrchen und Frauchen finden es klasse, dass ich mich auch mal ruhig aufs Sofa lege und sie sogar lange schlafen können, weil ich die Geduld in Person bin. Schmusen mit denen macht echt Spaß und die Leckerlies sind erste Sahne. Vor allem beim Klickern gibts davon reichlich. Also, ich bin schon in meinem neuen Heim angekommen und melde Euch die spannenden Dingen, die noch auf mich warten.
03.03.15 12:02 von Turi  
Hallo ihr Lieben,
mir gehts wieder richtig gut. Hatte einen entzündeten Kiefer. Mein Markenzeichen wurde entfernt. Nun kann ich wieder alles fressen. Ach ja, Frauchen sagt, ich hätte nun Hummeln im Hintern.Beim Frisör war ich auch.Bilder schicken wir noch.

Liebe Grüße euer Turi( Chef des Hauses)
20.02.15 09:36 Fam. Schuler  Beitrag löschen
Hallo liebes Team
Wir sind echt froh unseren Enzo bei euch gefunden zu haben. Einen lieberen und verschmusteren Hund hätten wir nicht kriegen können. Etwas wild ist er ab und zu noch. Aber die Hundetrainerin sagt ,das dies nur noch eine Frage von ein paar Wochen ist, bis wir das auch in den Griff kriegen. Danke für diesen tollen Familienhund
02.01.15 20:29von Kethup und Mayo Beitrag löschen
Ketchup & Mayonaise
Unsere Namen sind Ketchup und Mayo. Bei Euch hießen wir Binbo und Bako.
Seit 7 Wochen leben wir nun bei unserer neuen Familie. Wir fühlen uns hier von Anfang an wohl und es mangelt uns an nichts. Seit kurzem dürfen wir endlich raus um die neue Umgebung zu erkunden und Mäuse zu fangen J.Das finden wir sehr toll und aufregend! Nach jedem Ausflug bekommen wir fürs Wiederkommen ein Leckerli. Deshalb gehen wir ganz oft rein und raus ;-)
Wir sind sehr verschmust und total anhänglich. Abends nach unseren erlebnisreichen Tagen genießen wir es zu schmusen und zu kuscheln.
Wir bedanken uns bei Euch für die Zeit, die Ihr Euch um uns gekümmert habt.
Liebe Grüße von Ketchup und Mayo mit ihrer neuen Familie

 
24.12.14 16:16 von Ries und Heeb  
Ich wollte euch Frohe Weihnachten wünschen und euch sagen das ich ein sehr schönes zu hause gefunden habe.Mein neues Heerchen und Frauchen sind toll sie haben mir die Zeit gegeben die ich gebraucht habe.Ich fühle mich hier sau wohl.Mit lieben Grüssen eure Lamanola....Wir bedanken uns bei ihnen das sie uns ihr Vertrauen schenckten.Wir wünschen ihnen Frohe Weihnachten.Mit lieben Grüssen F.Ries und H. Heeb
    Beitrag löschen
 
07.12.14 09:36 Fam. Anthony Beitrag löschen
Hallo liebes Tierheim Team,

nun bin ich schon seit fast 4 Wochen in meiner neuen Familie und habe mich schon sehr gut eingewoehnt. Ich verstehe mich praechtig mit meinen Mitbewohnern (Katzen und Hund tolerieren sich gegenseitig ;-) ) und ich denke, meine Familie kann sich ein Leben ohne mich schon garnicht mehr vorstellen.
Gestern habe ich zum ersten Mal mit meinem Frauchen Kaya eine Nacht ausser Haus bei Freunden verbracht und auch da klappt alles super. Nur leider hat meine zuhause gebliebene Freundin Bende ohne mich nicht fressen wollen und daher werden wir dies nicht allzu haeufig wiederholen koennen.
Ansonsten ist alles super, die Hundeschule macht mir sehr viel Spass und auch mit dem Ball und Stoeckchen bin ich ein echter Champion.

Also dann, viele liebe Gruesse und eine gemuetliche Vorweihnachtszeit mit vielen gluecklichen Vermittlungen wuenschen Ihnen allen

Tiko, Bende und der Rest der Familie <3.
11.11.14 00:18 von Judith Dr. Beitrag löschen
Hallo zusammen,
Ich hoffe ihr erinnert euch noch an mich. Ich wurde früher mal Picasso gerufen, heiße nun aber Milo. Ich bin jetzt schon zwei Jahre bei meiner Familie und habe mich seit dem total verändert. Am Anfang war ich noch sehr ängstlich, besonders Männern gegenüber. Heute bin ich aufgeschlossen und sehr neugierig. Ich wickel alle Menschen um die Pfote. Ich schmuse super gerne und liebe lange Spaziergänge. Ich bin sehr brav, habe bis heute nichts kaputt gemacht und kann einige Tricks. Grundgehorsam war für mich ein Kinderspiel. Meine Mama sagt, ich wäre sehr schlau und würde schnell lernen. Ich schlafe morgens gerne aus, wenn ich nicht aus meinem Bett geworfen werde. Mit meiner großen Schwester, Miez, verstehe ich mich auch super. Auch, wenn ich bei ihr nicht viel zu sagen habe. Meine Familie und ich sind so glücklich, dass wir uns gefunden haben. Nach meiner schlimmen Vergangenheit bin ich zu Hause angekommen. Hier geh ich nicht mehr weg.
Viele Grüße,
Milo
22.10.14 18:00 Fam. Wemmert  
Hallo liebes Tierheimteam!
Jetzt sind schon 6wochen vergangen ,seit ich die zwei Racker bei ihnen im Tierheim Kirn in unsere kleine Familie geholt habe! Billy bones war anfängliglich sehr scheu, das hat sich sehr verbessert. Er ist ein richtiger Schmußer geworden! Onika jetzt Ann-bonny hat die Ersatzmutterrolle von Billy bones übernommen und es ist traumhaft schön den beiden zuzuschauen! Da mein Mann zu der Zeit in Kur war als ich die beiden zu uns geholt habe,waren sie sehr scheu ihm gegenüber, aber das hat sich auch geändert! Mittlerweile gehen sie auch in unseren großen Garten! Ich bin sehr froh das Frau Sturmheit uns dieses Paar vermittelt hat, Wir haben sehr viel Freude mit Ihnen!!!!
Viele Grüße Familie Wemmert
12.10.14 21:14 Fam. Platte  
Hallo,
Nach ca.einem halben Jahr fühlt sich GARFY vollends zu Hause. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind er und eine unserer Katzendamen Piewes ein Herz und eine Seele. Wo der eine ist, ist der andere nicht weit. Er genießt es richtig draußen umherzustreifen, auf Mäusejagd zu gehen und sich abends schmusen zu lassen. GARFY hat sich von einem schüchternen Kater, der sich hinter dem Sofa versteckt, zu einem offenen Kater, der uns auch auf Trab halten kann, entwickelt. Z.B. hat er herausgefunden wie man die Katzenklappe umstellt.
Es ist schön jeden Tag zu sehen wie glücklich und zufrieden er ist.

Viele liebe Grüße
Familie Platte und GARFY
08.09.14 14:20 Fam. Melenk Beitrag löschen
Hallo liebes Tierheimteam

Am Donnerstag,dem 04.09.2014 haben wir unsere EMMA ( vorher Martell ) zu uns nach Hause geholt.
Sie hat nun bei uns eine neue Familie ,die sie schon jetzt ganz besonders liebt,gefunden.
EMMA ist nicht alleine,denn es gibt noch ARTHUR (vorher Wuschel/Struppi),der im Jahre 2007 auch aus dem Tierheim Kirn zu uns kam.
Unsere EMMA ist ein absolut verschmustes Hündchen und sammelt ständig die Rutschsocken von Luna (ihr gehört EMMA) ein.
Ihren Platz hat sie auf unserer Couch mitten im Wohnzimmer gefunden.Von da aus beobachtet sie mit Vorliebe jeden Schritt ihrer neuen Familie.

EMMA wird es bei uns sehr sehr gut gehen.

Wir versprechen Ihnen,und ganz besonders Frau Schneider,die uns auch schon ARTHUR vermittelt hat,dass es unseren Tieren niemals an Liebe und Aufmerksamkeit fehlen wird.

Vielen vielen Dank

Liebe Grüße Daniela,Luisa ,Luna ,ARTHUR und EMMA Melenk
05.09.14 16:33 Fam. Hillesheim  
Hallo,

nach langer Zeit wollen wir gerne nochmal was von unserer Cindy hören lassen, die wir im Sommer 2010 aus Ihrem Tierheim minehmen durften.
Cindy ist nun schon 11 Jahre alt. Anfang diesen Jahres haben wir Cindy kastrieren lassen, da sie stark an Zucker erkrankt ist und ihr Körper das Insulin nicht aufnehmen konnte, war diese OP überlebenswichtig für sie. Sie hatte aufgrund des Zuckers innerhalb von 8 Wochen enorm an Gewicht verloren (von 31 kg auf 24 kg). Wir hatten alle große Sorge und alle waren ratlos. Daher sind wir mit ihr nach Köln in die Tierklinik gefahren und die Spezialisten konnten uns zum Glück beruhigen - Cindy war stark genug und ist nunmehr ganz die Alte (mittlerweile mit 38 kg). So viel wie nie!
Bisher spritzen wir sie täglich zweimal und bekochen sie stets. Ihr Wesen hat sich glücklicherweise weder durch die Krankheit noch durch die Kastration wesentlich verändert. Sie ist wie vorher: verschmust, laut, quirlig, sensibel und "Der Nabel der Welt" :)
Derzeit ist viel draußen im Wald, hilft dort beim Holzmachen und fährt mit auf dem Traktoranhänger. Ansonsten schläft sie gerne und viel, allerdings bevorzugt im Bett von Frauchen und auf dem Sofa.Wir sind unendlich dankbar und glücklich, dass wir sie bei uns haben.
Ganz liebe Grüße

Fam. Hillesheim
30.08.14 14:12 Fam. Körting  
Hallo liebes Tierheim-Team,
nachdem Tazito, jetzt Pepe, nun schon 4 Monate bei uns lebt können wir aus unseren Erfahrungen nur zu einem Hund aus Spanien raten.
Pepe ist völlig unkompliziert, sehr anhänglich und fröhlich. Er kommt mit allen Hunden und Menschen prima zurecht und es gab noch nie irgendein Problem mit ihm. In unserer Familie und Freundeskreis ist er der absolute Liebling.

Ein richtiger Glücksfall !!!!

Liebe Grüße,
Familie Körting und ihr Pepe
   
 
   
 
02.07.14 18:41 Fam. Hahn, Beitrag löschen
Hallo Ihr Lieben...
Ich bin's...
Phineas...
Ich wollte mal "Hallo" sagen.
Meine ersten Tage in meinem neuen Zuhause waren toll.
Frauchen und Herrchen kümmern sich echt rührend um mich .In der ersten Nacht hab ich den beiden den Schlaf geraubt.Es war aber auch sooooo aufregend,alles war neu und ich musste doch auf Entdeckungsreise gehen.
Am nächsten morgen ist Frauchen direkt losgezogen , um mir einen super tollen Kratzbaum zu kaufen.Aber nachts.....da darf ich zwischen den beiden im Bett schlafen.Also ich muss sagen,ich fühl mich pudelwohl :-) und mein neues Zuhause hab ich mir echt gut ausgesucht. So...ich bin dann mal wieder weg.
Bis bald,
Eure Phineas
 
24.06.14 22:26 Fam. Rhein   Beitrag löschen
an das tolle Team des Kirner Tierheimes

nochmals möchte ich mich nun nach einem halben jahr herzlich bei Ihnen allen bedanken- Pia- alias-Pipia- hat sich so richtig eingelebt- aber da sie noch jung ist und auch noch nicht so lange hier lebt geben wir ihr nat. weiterhin zeit sich zu ändern.Sie zeigt Spielverhalten- allerdings wusste ich nicht dass es hundeknurren lachen gibt- wir lieben sie.- sie versteht sich super mit anderen Hunden- an der leine läuft sie super- nur wenn ein anderer Hund an der leine ist dass versteht sie nicht un dass zeigt sie auch- so bald beide los sinn kein Problem...wenn die herrschen in Ordnung sind sind die Tiere es eben auch ;-) ...ihr anfangs problematischer jagdtrieb hat uns echt Sorgen gemacht aber ein Hund der nach einem 2std ausflug den weg nachhause läuft un vor der tür wartet der muss erst mal gefunden werden.- und sie hat uns gefunden-.. Traumhund-,... wir lieben dich.-vielen herzlichen dank dafür-
    Beitrag löschen
 
18.05.14 14:02 von Fam. K.   Beitrag löschen
Hallo Tierheim-Team!

Im September haben wir als Gesellschaft für unseren Opa die süße Esmeralda adoptiert und waren total begeistert, dass sie schon am ersten Abend freiwillig zu uns kam.
Das ist nun schon acht Monate her und Esmeralda weicht "ihrem" Opa nicht mehr von der Seite. Am liebsten sitzen die beiden in der Küche und spielen und nachts schläft sie immer bei ihm im Bett. Nur wenn "Konkurrenz" kommt (z.B. Enkelkinder) wird sie eifersüchtig :)
Esmeralda ist kerngesund und fühlt sich pudelwohl und wir sind alle sehr froh, dass wir so ein liebes und anhängliches Familienmitglied bekommen haben. Vielen Dank!
16.05.14 14:49 von Nicole H.   Beitrag löschen
Hallo, liebes Team vom Tierheim Kirn,

zuerst das Wichtigste: Frizzy geht es gut. Sie hat sich in den letzten Monaten schön weiterentwickelt und sich sehr gut eingelebt. In der Wohnung verhält sie sich ganz ruhig, aber draußen in der Natur ist sie dann in ihrem Element, da düst sie herum, tobt und spielt und ist richtig ausgelassen. Wir machen jeden Tag einen großen Spaziergang im Wald oder durch die Felder. Frizzy ist sehr, sehr lieb und absolut sozial mit Artgenossen und auch mit anderen Tieren. Menschen gegenüber ist sie immer noch vorsichtig, bei manchen traut sie sich aber durchaus heran. Nur bei größeren Menschengruppen und Lärm bekommt sie Angst. Ich schreibe Ihnen demnächst noch den ausführlichen Bericht mit Fotos, den ich Ihnen versprochen habe.

Viele Grüße
Nicole und Frizzy
09.05.14 22:07 Fam. Günzle   Beitrag löschen
Hallo Ihr lieben
ich wollte mal liebe Grüße senden mir geht es super gut
Euer Harold und Familie
29.04.14 18:56 Fam. Körting   Beitrag löschen
Hallo liebes Team,
Tazito, alias "Pepe" ist jetzt 5 Tage bei uns und hat alle Herzen im Sturm erobert. Es ist als ob er schon immer zur Familie gehören würde und unser zusammenleben hat von der ersten Stunde an toll funktioniert.
Er ist genau der richtige Hund für uns, herzlichen Dank für die Vermittlung!!!!!!!!!!!!!!
 
20.04.14 20:12 Fam. Platte   
Nachdem Garfy sich mehrere Verstecke gesucht hat, erkundet er langsam seine Umgebung. Auch das erste Zusammentreffen mit den anderen Katzen verlief friedlich. Er hat schon viele Schmuseeinheiten genossen und auch gespielt. Bilder folgen, wenn er sich noch mehr eingewöhnt hat.
Liebe Grüße und frohe Ostern von Fam. Platte und Garfy!
13.04.14 19:56 Fam, Kloos   Beitrag löschen
Unser Kater Cola hat sich gut eingelebt und war von Anfang an sehr kontaktfreudig und neugierig. Er passt gut zu uns und scheint sich rundherum wohl zu fühlen.
Gruß Fam. Kloos
21.03.14 17:24 von Lisa   Beitrag löschen
Hallöchen Tierheim-Team,
jetzt sind schon ein paar Monate vergangen und unsere Hurdes hat sich absolut positiv entwickelt! Nachdem sie in unserer Familie eingezogen ist, war sie zunächst ein kleines schüchternes Mäuschen. Fremde, insbesondere Männer, wurden ganz ängstlich angebellt, so richtig Freude hatte sie noch nicht mal beim gemeinsamen Spaziergang. Nach ein paar Wochen kam dann noch die fiese Trennungsangst dazu, unter der wir, die arme Hurdi, aber auch unsere Wohnungstür sehr gelitten haben. Zum Glück fanden wir eine tolle Hundeschule und inzwischen haben wir das Problem längst im Griff. Die Anfangszeit war also kein Zuckerschlecken, sondern harte Arbeit... ABER: Es hat sich absolut gelohnt! Hurdes ist ein Goldstück! Wer auch immer ihr begegnet ist total begeistert von ihrer freundlichen, lieben Art. Egal mit welchem Hund sie es zu tun hat, es gab noch nie Probleme. Bei Fuß ist Hurdi ja schon immer ganz prima gelaufen, aber inzwischen hat sie noch einiges dazu gelernt, sodass wir beim gemeinsamen Spaziergang schon auf die Leine verzichten. Ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass die kleine Maus nun ihre Gassi-Zeit absolut liebt ;-) Wir alle finden, es war die beste Entscheidung, Hurdes bei uns aufzunehmen. Vielen Dank, dass wir über Euch so einen tollen Hund bekommen haben! Gruß Lisa und Familie
13.03.14 21:20 Fam. Schreurs   Beitrag löschen
Unsere Candy (Capri)ist ein Liebchen, wir sind ganz Glücklich mit Ihr und jeden Tag viele Stunden mit Ihr unterwegs.
28.02.14 17:19 Fam. Helbig   Beitrag löschen
Hallo liebes Tierheimteam Kirn,

jetzt ist meine kleine Zazie (früher mal Hermione) schon knapp 3 Jahre bei mir und ich bin nach wie vor hin und weg von dem Tier. Sie ist ein absolut verschmustes kleines Kätzchen, das Besuch liebt und sich gerne den ganzen Tag streicheln lässt. Nach einigen Umzügen während meiner Studienzeit, sowie WG-Erfahrungen, die wir beide gesammelt haben, ist sie jetzt mit mir in einer großen Wohnung angekommen, die bisher ganz allein ihr Reich ist. Die Umzüge hat sie supergut mitgemacht und sie fühlt sich pudelwohl und kerngesund.

Liebe Grüße (inzwischen aus Hannover) von Bianca und Zazie
07.01.14 05:01 Fam. Zwetsch   Beitrag löschen
Hallo liebe Tierheimbetreuer!
Im April letzten Jahres kam "Wolkenbruch" Dhelbin zu mir.
Erst nach Unterzeichnung des Vertrages hat er sein volles
Temperament gezeigt (aber wirklich - morgens noch unheimlich brav, nach Unterzeichnung wie umgewandelt, was sein Temperament angeht).
Ein echter halbstarker Lausbub. Total lieb und aufgeschlossen mit wahnsinnshohem Energielevel.
"Strahlemann" in seinem Wesen. Seine Augen strahlen mich
an, wenn wir etwas gemeinsam unternehmen. Egal ob zu
Hause oder unterwegs. In Sachen Erziehung brauchte ich
viel Geduld und Konsequenz, da er nicht immer einsehen
wollte, daß sein Frauchen sich in der Menschenwelt besser
auskennt. Wir haben, glaube ich, bisher beide viel voneinander gelernt. Und viel Spaß miteinander. Und auch
heute noch ab und zu "Diskussionen" - Da wo Frauchen
nicht gut in der Erziehung war!!! Die muss immernoch lernen.
Ein toller, lebensfroher, lustiger und lieber Kumpel.
Liebe Grüße von Karin und Dhelbin.
21.12.13 15:22 von Angie u. Timo   Beitrag löschen
Liebes Tierheim-Team,

Tiger-Kater PEDRO und wir wünschen Euch und allen Tieren ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Auf, dass alle Tiere schnell ein gutes und liebevolles Zuhause finden werden und ihr immer genügend Helfer, Mittel und Wege findet (habt!), um in Not geratenen Tieren helfen zu können!
PEDRO feiert jetzt schon sein 2. Weihnachten mit uns und wir sind so froh, dass es den "kleinen" Schmuser gibt.... :-) :-) :-)!
Ganz viele Liebe Grüße von uns aus dem Hunsrück,
PEDRO mit Angie & Timo :-)
03.09.13 16:55 Fam. Osterkamp   Beitrag löschen
hallo liebes tierheim team,
unser Woody ist jetzt schon seit einem jahr bei uns.Hundeschule haben wir schon gemeistert.Dadurch hat er viel gelernt und zahlreiche Erfahrungen gsammelt.wir haben immer sehr viel spaß mit ihm,ob beim kuscheln auf dem Sofa oder beim spielen im garten.Er ist der beste und liebste Hund den man sich nur wünschen kann.wir sind sehr froh,dass wir uns für ihn entschieden haben und genießen jeden Tag mit ihm.Wir können gar nicht in Worte fassen wie sehr wir ihn lieben.
Danke und liebe Grüße aus Kellenbach
01.09.13 13:10 Fam.Hennemann   Beitrag löschen
hallo liebes tierheim team
nun ist unsre xena(frühere haiti) schon 3 jahre bei uns. sie hat sich zu einem klasse hund entwickelt.auto fahrn wird zwar niemals ihre lieblingsbeschäftigung aber sie geht freiwillig rein und ist auch beim fahren ganz brav.männern traut sie mittlerweile auch , wenn wir besuch bekommen wird jeder freundlich von ihr begrüsst.man kann sie auch stundenweise alleine in der wohnung lassen, wenn wir dann wieder nach hause konnen ist erst mal grosses begrüssen angesagt.beim spazieren gehn darf sie meistens ohne leine laufen, sie liebt stöckchen spielen , im wasser rumplanschen und fangen spielen. xena ist ein echter schatz der fest in unser leben gehört und der von uns allen geliebt wird.
viele liebe grüsse aus oberhausen senden familie hennemann und xena
26.08.13 13:02 Fam. Bursch   Beitrag löschen
Hallo liebes Tierheim-Team,
ich (ehemals Prinz), jetzt Anton, bin jetzt über ein halbes Jahr in meinem neuen Zuhause und fühle mich pudelwohl. Sogar Fremden gegenüber traue ich mich jetzt, auch mal auf sie zuzugehen und mich streicheln zu lassen.
Wenn wir Gassi gehen, darf ich mittlerweile sogar ohne Leine laufen und da düse ich um Frauchen herum wie eine Rakete.
Alles in allem fühle ich mich sehr wohl und zuhause.
Liebe Grüße von Anton
12.08.13 21:36 Fam. Braun   Beitrag löschen
Hallo ihr Lieben.

Nun ist es eine Weile her, als ich das letzte Mal bei euch war und ich muss euch sagen: Ihr, die Hunde, die Katzen und die Arbeit fehlt mir wirklich sehr. Ich finde euch wirklich toll, und dass was ihr alles für die Tiere tut ist wundervoll!! Unser süßer kleiner Kater Nirvano gehört fest zu unserem Leben und ohne ihn könnten wir nicht mehr. Vielen Dank für den besten Kater auf der Welt!!! Und sobald mit der Andreas endlich mal erlaubt einen Hund zu holen, werde ich natürlich zu euch kommen. Gibt bitte meinem Schatz Bakur einen dicken Kuss und eine feste Umarmung. Ich hofffe ich kann euch alle bald besuchen und vielleicht kann ich ja zum Sommerfest kommen. Viele liebe Grüße aus dein Rheingau. :-) Mascha :-*

 

1 | 2

Tierschutzverein Kirn e.V.  |  Binger Landstr. 103, 55606 Kirn tierheimkirn@t-online.de - 06752.71818
Vielen Dank für Ihr Interesse!